Tai Chi Kur im Elbsandsteingebirge

Alternative Kur im Elbsandsteingebirge

Einige Jahre nach der Wende machten wir unsere erste Kur im Elbsandsteingebirge mit gesundem Essen nach gutbürgerlicher Art mit raffinierten Gewürzen und neuesten diätetischen Ideen. Morgens und Abends erwarteten uns Bewegungs- und Meditationsangebote der verschiedensten Art aus der alten chinesischen Gesundheitstradition des Tai Chi Chuan.

1989 habe ich meine 1. offizielle Prüfung zum Lehrbeauftragten der International Tai Chi Chuan Association abgeschlossen. Damals hatte ich so etwas wie einen „ Gebietsschutz“ zum Unterrichten des -wie wir damals dachten – einzigartigen und geheimen – Tai Chi aus der Yang – Familie.

Tai Chi Chuan Sommerkurse im Elbsandsteingebirge

Nach einigen Jahren Sommerkurs – Erfahrung im Allgäu habe ich damals – ohne Internet und Google – mittels eines ADAC Reiseatlas nach den schönsten Naturlandschaften Deutschlands gesucht. So bin ich auf den Nationalpark der sächsischen Schweiz getroffen. Beim ersten Besuch waren wir sofort begeistert über die Möglichkeiten, hier eine alternative Kur als Kurz – Urlaub mit Tai Chi Chuan anbieten zu können.

Die Pension Waldidylle in Gohrisch / sächsische Schweiz

Damals gab es noch den Charme der Wendezeit, denn die Pension Waldidylle wurde gerade von einem dynamischen jungen Pärchen unseres Alters renoviert.

Mittlerweile haben beide Wirtsleute wieder ein ruhigeres Leben. Sie führen die Pension Waldidylle nach einem erfolgreichen und engagierten Berufsleben nun in ruhigem Fahrwasser weiter bis zum endgültigen Ruhestand. Die familiäre Atmosphäre und das gute Essen sind über die Jahrzehnte immer ein solider Grundbaustein für den Erholungswert unseres Tai Chi Chuan – Sommerkurses an der Elbe gewesen.

Es ist erstaunlich wie der Rahmen einer Tai Chi Form geeignet ist, immer neue Wahrnehmungen im Menschen frei zu setzen. Die Kombination von Denken, Fühlen und Handeln hat uns jedes Jahr mit den Details unserer körperlich geistigen Funktionen in Verbindung gebracht.

Jeder Sommerkurs erschließt neue Möglichkeiten für bewusste Atemlenkung und das gezielte Ansteuern energiegeladener Bewegungen. Je länger die Übungspraxis, desto deutlicher wird der Wert des Tai Chi für die Gesundheit.

Ab der Lebensmitte bemerkt man, wie besonders die inneren Übungen uns alle auch mit steigendem Alter fit und beweglich halten.

Mittlerweile haben wir oft mehr ältere als jüngere Teilnehmer im Kurs, dabei ist die Gegend ideal zum Klettern und nicht nur zum Wandern. Junge Leute können viel intensiver Stretching und sanfte Selbstverteidigung in das Training einbauen, während die Entspannung und Atemlenkung im Alter wichtiger werden.

In den ersten Jahren bin ich regelmäßig vor dem täglichen Training in die Berge gegangen um die Aussicht auf die Elbe und die verschiedensten Tiere im Wald zu beobachten.

Tai Chi Chuan bei aufgehender Sonne über dem Elbnebel zwischen Kiefern und Geröll ist eine einzigartige Erfahrung des Einsseins mit der umgebenden Natur.

In der Mitte unserer Trainingswoche haben wir alle möglichen Ausflüge erlebt:

Wir waren in Prag, am Prebischtor und  in Meissen bei der Porzelan – Fabrik. In Dresden besuchten wir die vielfältigsten Kulturschätze und haben Konzerte in der Frauenkirche erlebt.  In jedem Jahr gab es in den kleinen Dörfern Theaterspiele auf Kleinkunstbühnen oder der Naturbühne Rathen. So wird unser freier Tag jedes mal ein Höhepunkt.

Kurzum:

Das Tai Chi Chuan in der sächsischen Schweiz

ist für uns ein regelmäßiger Erholungsurlaub geworden. Er wirkt tiefer als manche Kur und ist gemütlicher als die großen Wellnesshotels.

Für uns ein Geheimtipp in Sachen Gesundheit! Vielen Dank an die Pension Waldidylle und das Ehepaar Kretzschmar.

Aussicht in der Kur - Gegend des Elbsandsteingebirge