Porträt Dietrich Rowek, Tai Chi Lehrer im Allgäu

Dein Tai Chi Lehrer im Allgäu

Meine Tai Chi – Freunde sagen Didi und ich freue mich, wenn ich Dich auch bald dazu rechnen darf, denn ich möchte diese Tradition des Gesundheitssports im Allgäu verbreiten.

Mein Werdegang

Ich übe seit 1983 fast täglich Tai Chi weil es mir wohl tut. Meine Skoliose führte mich also nicht nur zu schmerzlichen Erfahrungen! Von 1989 – 99 war ich ein Lehrbeauftragter der ITCCA (International Tai Chi Chuan Association). Von 1999 – 2004 habe ich von meinem Freund und Lehrer Stephan Hagen/HH viel gelernt, der den Yang-Familienstil nach Mary Yang lehrt.

Allgäuer Tai Chi Schule

2004 lernte ich Meister Li Sui Yin kennen, der den alten traditionellen Weg der Kampfkunst lehrt und keine Effekt – Hascherei mag. Bei meiner ersten China – Reise im Jahr 2006 musste ich meinen Horizont erweitern. Damals war ich so begeistert vom Tai Chi, dass ich alle anderen Trainingsformen für minderwertig hielt – wie engstirnig! In China durfte ich erkennen, wie sehr die drei inneren Kampfkunst-Stile verwandt sind. Heute versuche ich zu verstehen, worin der Nutzen jedweder Trainingsmethode liegt, auch wenn ich nicht alle selbst ausprobieren kann. Bei den jährlichen Fortbildungen in Dresden und Berlin Deutschland gilt es, die Formen und den Inhalt des Tai Chi Trainings tiefer zu verstehen. Ich habe beim Lernen und Lehren viele gute Freunde gewonnen, seit ich meine Tai Chi Schule gegründet habe und freue mich im Allgäu Menschen wie Dich kennen zu lernen.

Handschrift eines Tai Chi Lehrer im Allgäu